Lenny Kravitz: Vorgeschmack auf neues Album

Ladys aufgepasst: Der Lenny ist wieder da! Am 19. September veröffentlich the sexiest man alive sein mittlerweile zehntes Studioalbum „The Strut“. Back to the roots war bei der Produktion dieser heißen Scheibe sein Motto. Demnach wird hier mal wieder richtig gerockt – sanft Töne dürfen bei einem echten Rocker natürlich auch nicht fehlen. So erwartet uns bei „The Strut“ eine tolle Mischung. Bei der Produktion hat Lenny Kravitz natürlich rundherum selbst Hand angelegt. Also was ich meine, er hat Vocals und Backvocals  eingesungen, die meisten Instrumente wurden von ihm gespielt und natürlich entstammen sowohl Texte als auch Sounds seiner Feder: Hach, I love it!

Lenny selbst spricht bei „The Strut“ von einer echten Rock’n’Roll Platte – hallo, was anderes hätten wir denn von ihm erwartet. Und er trifft es natürlich auch hier wieder auf den Punkt. Dabei scheint der mittlerweile 50-Järhige kaum älter geworden zu sein. Nein, die 20 Jahre im Musik-Biz sind ihm wahrlich nicht anzusehen. Knackig wie eh und je post er in seinem aktuellen Video the Chamber über den Bildschirm und liefert uns so einen leckeren Vorgeschmack auf sein neues Album – sowohl musikalisch, als auch fürs Auge! Überzeugt euch selbst:

lenny the chamberhttp://vevo.ly/GbnjLf

Auf Tour geht’s natürlich auch noch. Im Herbst rockt Lenny Kravitz die deutschen Bühnen – hier die Termine:

05.11.14 – Berlin
07.11.14 – Frankfurt
08.11.14 – Stuttgart
15.11.14 – München
18.11.14 – Oberhausen

Do it again, Lenny!

Video: vevo.com

Ein Kommentar zu „Lenny Kravitz: Vorgeschmack auf neues Album

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s