Herta hat ne Ohrenentzündung

Hallo ihr Lieben,

ich bin’s die Herta. Heute hab ich euch was zu erzählen. Zunächst: So ein Mist, denn meine Ohrwatscheln machen mal wieder Ärger. Tani hat noch versucht das Ruder rumzureißen, aber vergeblich. Heute Morgen war alles rot, rot, rot, da hat sie sich schnurstracks mit mir aufgemacht zu … nein, nicht zum Arzt, diesmal ging’s zur Tierheilpraktikerin, Nadine Hommel.

20150506_112353

Nadine hat uns doch neulich auch wichtige Tipps bezüglich der Verwendung von Schwarzkümmelöl gegen Zecken gegeben. Ihr erinnert euch? Falls nicht, dann könnt ihr hier nochmal nachlesen. Ihre Praxis ist in unserem Nachbarort Hohenstaufen – kurze Wege, sehr praktisch. Wir waren noch nie bei einer Tierheilpraktikerin – heute war es für mich und Tani also das erste Mal. Warum sich Tani für den Weg zur Heilpraktikerin anstelle eines Arztbesuches entschieden hat, ist schnell erklärt. Tani wollte einfach mal den homöopathischen Weg einschlagen, bevor gleich die Chemiekeule der Schulmedizin zuschlägt. Sie ist da ja grad so auf dem „sanften“ Trip. Nicht dass wir mit unserer Tierärztin unzufrieden sind. Nein, sie ist super. Aber heute sollte es einfach mal die Nadine sein. Ich glaube, wenn ich schlimmen Durchfall oder Kotzeritis gehabt hätte, wär Tani zum Tierarzt gefahren. Aber heute nicht.

Und was soll ich sagen.. Nadine ist nett, sie hat sich super viel Zeit für uns genommen, hat Tanis endlose Fragerei ruhig und gelassen beantwortet – und das ist allen Respekt wert, denn Tani hat so viel Fragen auf Lager, das staunt sogar manch ein Gos :-). Für mich gab es leckeres, getrocknetes Fleisch, viel, sehr viel. Das fand ich natürlich klasse. Ich hab versucht, so viel wie möglich davon rauszuschlagen, hab getan, als ob ich mich vor dem Abhörgerät (Stethoskop) von Nadine fürchte, und sie hat mich immer wieder mit Leckereien angelockt. Bis Tani dann sagte: „Jetzt ist gut – ich halt die Herta jetzt fest, sonst macht die das morgen noch. Wirklich fürchten tut sie sich nämlich nicht mehr.“ Blöd, dass die Tani mich schon so gut kennt, denn danach wurde es unangenehm. Nicht das Abhören, nein die Ohrenspülung, die war echt nicht lecker. Als Dankeschön hab ich mich dann in Tanis Armen noch kräftig geschüttelt, so hatte sie wenigstens auch noch was davon – hihi – ein nasses Gesicht nämlich.

Was aber ist jetzt mit meinem Ohr?
Nur eine leichte Entzündung, sagt Nadine. Zum Glück. Woher die Entzündung kommt? Wahrscheinlich von der Ohrenspülung, die Tani verwendet hat. Epi Otic. Das ist eigentlich gutes Zeugs, viele schwören darauf. Meine Ohren haben irgendwie was dagegen. Schon zum zweiten Mal hab ich nach einer Behandlung damit, ein entzündetes Ohr. Nadine meint, dass die Tani damit das Milieu in meinem Ohr komplett durcheinander bringt. Ich hab ein Milieu im Ohr – wie lustig. Hinzu kommt wohl auch noch ein etwas geschwächtes Immunsystem nach meiner Läufigkeit. Und schon haben wir – oder in diesem Fall ich – den Dreck im Ohr.

20150418_171726

Die weitere Behandlung…
sieht wie folgt aus: Nadine hat mir Globuli verschrieben, die zu meinem Gesamtbild passen – aha, das ist wohl jetzt Heilpraktiker-Sprache. Und dann sehen wir, was die Tage bringen. Meine Ohrenspülung mit Epi Otic kann ich mir an die Backen schmieren, sprich, am besten wirft Tani das Mittel gleich weg – taugt für mich zartes Geschöpf (oder auch LUDER genannt) einfach nicht. Nun hat Tani mal den schulmedizinischen Weg verlassen hat. Einen Versuch war’s wert, hoffe ich. Und ich glaube, Tani denkt das auch, denn sie hat sich prima mit Nadine verstanden – so hatte ich zumindest den Eindruck, denn die Tani war erstaunlich ruhig und gelassen, als ich bei ihr während der Ohrenspülung so in den Armen lag. Beim Tierarzt ist die Tani manchmal ganz schön aufgeregt. Sie denkt zwar, das merk ich nicht. Merk ich aber doch. Heut war sie entspannt. Da konnte auch ich relaxen.

Dann wollen wir mal sehen, wie die alternative Heilmethode bei mir wirkt, ob die Globuli halten, was sie versprechen, und ob sich mein Ohr wieder beruhigt.

Euch allen ein schönes Restwochenende und HALTET DIE OHREN STEIF:-). Es grüßen euch herzlich die Herta mit Pauli und Tani, der Quasselstrippe…


quasselstrippe newsletter_Herta und Paule_

Dann trage dich doch in unseren NEWSLETTER ein
oder folge uns auf
FACEBOOK.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s