Jeder Hund kann schwimmen – oder Pauli der Wasser-Kamikaze

Hallihallo ihr Lieben,

aus gegebenem Anlass und weil es heut einfach soooo heiß ist, erzähl ich euch kurz – wenn ich kurz hinbekomme *lach* – von unserem Wasser-Kamikaze Pauliiiii.

Heute Morgen fahr ich mit dem Auto extra an den 20 Minuten entfernten kleinen See im Nenninger Christental. So eine Abkühlung am Morgen tut nicht nur den langhaarigen Gos d’Aturas (Gossos) sondern einfach allen Hunden gut, denke ich.

20150702_083516

Der See in Nenningen (Stausee).

Kaum am See angekommen rennt Pauli auch schon los und ist bereits wieder aus dem Wasser raus, als ich dort ankomme. Deshalb gibt es heute auch kein Schwimmfoto von ihm. Aber nicht nur deshalb, sondern auch aus dem Grund, dass mir unser Wasser-Kamikaze einen echten Schreck eingejagt hat.

Also dann erzähl ich mal wie so ein Gos-Wassergang bei uns abläuft:

Paule rennt los und ab damit ins Wasser. Toll! Herta hinterher, aber nicht ins Wasser. Sie hüpft statt dessen kläffend am Ufer hin und her und tanzt immer genau dann dem Paule vor der Nase rum, wenn der aus dem Wasser steigen möchte. Soweit auch kein Problem. Wenn das Ufer allerdings so steil ist, wie an der Stelle heute Morgen – und ich gestehe, ich hab das nicht gesehen, sonst hätt ich den Paule an einer anderen Stelle ins Wasser bugsiert. Wenn es also ein steiles Ufer ist wie heute Morgen, dann hängt der Pauli in den Seilen und schafft es kaum alleine aus dem Wasser.

IMG_2272

Nein, kein Biber. Das ist der Pauli in der Nordsee.

Zunächst denke ich mir noch nix dabei, der wird das schon schaffen. Dauert halt ein bisschen länger. Als ich dann aber sehe, wie Paules Augen plötzlich riesengroß werden und er sich krampfhaft am Ufer festhält, renne ich los. Am Ufer angekommen greife ich Pauli beherzt ins Nackenfell und hieve in hoch. Noch ein Griff an den Hintern und hopp, der Kerl ist aus dem Wasser. Puh. Ich allerdings lieg halb drin. Und – was wäre auch anderes zu erwarten – als Dankeschön schüttelt sich der Pauli noch einmal richtig dolle neben mir, freut sich wie ein Schneekönig, dass ich ihn gerettet habe, hüpft grinsend um mich herum, reibt sein nasses Fell an mir, um dann fröhlich mit der Herta davon zu sprinten. Super – und ich steh da wie ein begossener Pudel. Doch was soll’s – normal kann ja jeder.

In diesem Sinne, wünschen wir euch einen schönen sonnigen Sommertag und egal, wie ihr an eure Abkühlung kommt. Macht es wie ich: Genießt es!

Es grüßt euch herzlich die Quasselstrippe
mit Wasser-Gos Paule und dem Herta-Luder.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s